Stichprobe. Comic-Kunst von Mari Ahokoivu, Hanneriina Moisseinen, Petteri Tikkanen und Marko Turunen

Kategorien: Im Spotlight, Kunst, Literatur
Ort: Berlin
Datum: 15.11. – 05.02.2014
Öffnungszeiten:

Mo 10−17 Uhr, Di−–Do 11−19 Uhr, Fr 9−–15 Uhr
Freitag 29.11., Nationalfeiertag Finnlands 6.12. sowie 23.12.2013–3.1.2014 geschlossen

Adresse:

Finnland-Institut, Georgenstr. 24 (1. OG), 10117 Berlin

Verkehrs-anbindung:

Bahnhof Berlin-Friedrichstraße

Mitveranstalter:

Helsinki Comics Center, Reprodukt

AUSSTELLUNG zum Auftakt des Satellitenprogramms COOL 2014 zum Ehrengast Finnland bei der Frankfurter Buchmesse 2014.

Schräger, intelligenter, provokativer Kunstcomic aus Finnland: vorgestellt werden innovative und überraschende Formen grafischen Erzählens. Als letzte Ausstellung 2013 und zugleich vorweggenommener Startschuss für das Jahr 2014 und Finnland als Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse zeigen wir das Allerneueste vom finnischen Comic! Vier unterschiedliche Künstler aus der Comic-Szene Finnlands gestalten die Räume des Finnland-Instituts um. Sie zeigen außergewöhnliche Formen grafischen Erzählens und reizen dabei die Grenzen der „neunten Kunst“ aus:

Der Comic-Künstler, Grafiker und Lehrer Marko Turunen wohnt in Lahti/Südfinnland. In seinen Werken kombiniert er oft seinen Alltag mit befremdlichen und surrealen Elementen. Diese erschaffene Welt, gekennzeichnet vom massiven Kontrast zwischen den glänzenden Farben der Bilder und den lakonischen Texten, ist gleichzeitig beängstigend und verlockend. Als Hobbys gibt Turunen übrigens an: „ab und an Sex haben und Beta-Filme aus den 80ern“.

Hanneriina Moisseinen ist Comic-Künstlerin und Kunstmalerin. Die Preisträgerin des Nordischen Comic-Wettbewerbs in Kemi 2006 und des Comic-Wettbewerbs der Comic-Gesellschaft Tampere 2007 hat ihre Werke in Finnland und außerhalb Finnlands bereits mehrfach in Ausstellungen präsentiert. Zurzeit lebt sie in Helsinki und macht ihren Abschluss in Umweltkunst.

Petteri Tikkanen ist Comic-Künstler und Musiker. In seinen Werken untersucht er die Mythen der Kindheit, der Männlichkeit und des Heldentums. Manchmal tritt sein Alter Ego Black Peider, eine Mischung aus Superheld und Wrestler, aus seinen Comics in die Wirklichkeit − dann ist alles möglich. 2010 erhielt Tikkanen, dessen Werke bereits mehrfach in Finnland und auch außerhalb Finnlands in Ausstellungen zu sehen waren, für sein Album Eero den Preis Comic-Finlandia.
Petteri Tikkanen bei der Arbeit an Stichprobe: Making of Eero!
Monatstipp Januar 2014: Petteri Tikkanen, Mopo (dt. Moped)

Mari Ahokoivu studierte Comiczeichnen an der nordwestfinnischen Liminka Art School, der European School of Visual Arts in Angoulême und der Malmö serieskolan. Charakteristisch für ihre Comics ist ein kleines Wesen, eine Art Geist, der von einer Geschichte zur nächsten wandert und dabei die Welt beobachtet. Die Künstlerin lehrt Comic-Malerei am Helsinki Comics Center und an Hochschulen in Finnland. Zu ihren Werken zählen ein Handbuch für ComicautorInnen und die Publikation Teaching Comics.

Programm der Ausstellungseröffnung am 14.11.2013

Flyer / Einladungskarte

Willkommen auch zur Ausstellungsfin(n)issage mit Präsentation des brandneuen Comic-Atlas Finnland 2014 am Mittwoch 5. Februar 2014 von 19−21 Uhr!

© Petteri Tikkanen, aus: Autorerotiikkaa (dt. Autoerotik)