Migration, Memory, Media: Collective Memory and Representations of Intercultural Mobility

Kategorien: Gesellschaft, Im Spotlight, Wissenschaft
Ort: Berlin
Datum: 26.04.2017
Adresse:

Finnland-Institut in Deutschland, Georgenstr. 24 (1. OG), 10117 Berlin

Verkehrs-anbindung:

Bahnhof Berlin-Friedrichstraße

Link: http://mmmberlin2017.blogspot.de/
Auskunft:

am Finnland-Institut: Johanna Terhemaa, Tel. 030-520 02 60 20

E-Mail: studium@finstitut.de
Mitveranstalter:

IRTG Baltic Borderlands/Universität Greifswald, Forschungsgruppe Migration, Movement of Labour and Multiethnic Cities from the Middle Ages to the Present/Universität Tampere

TAGUNG. In englischer Sprache.

Migration und interkulturelle Mobilität kennzeichnen die langanhaltenden Beziehungen zwischen Finnland und Deutschland. Vor diesem Hintergrund werden Wissenschaftler deutscher und finnischer Universitäten in dieser Fachtagung ihre Analysen medialer Repräsentationen von Migration in Finnland, Deutschland und Europa vorstellen und hierbei Rückschlüsse auf das kollektive Gedächtnis und die Einflüsse kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Austausches u.a. diskutieren. Migration wird hierbei als treibende Kraft der kulturellen Annäherung und Grenzüberschreitung gesehen. Kollektives Gedächtnis und Medien verleihen durch Sprache, künstlerische Darstellung und Institutionen dieser Annäherung einen wahrnehmbaren Ausdruck.

Veranstaltungsflyer

Anmeldung bis 19.4.2017 unter studium@finstitut.de erbeten.