Stadtplanungsakademie Berlin-Helsinki: Fallbeispiele Tegel – Verkkosaari

Kategorien: Architektur und Design, Im Spotlight
Zeit: 18.00 – 21.00 Uhr
Datum: 23.05.2013
Öffnungszeiten:

24.5.–28.6.2013: Mo 10–17 Uhr, Di–Do 11–19 Uhr, Fr 9–15 Uhr (Donnerstag 13.6. geschlossen)

Adresse:

Finnland-Institut, Georgenstr. 24 (1. OG), 10117 Berlin-Mitte, Tel. 030 520 02 60 10

Auskunft:

Essi Kalima, Kulturrefentin, Tel. +49-30-520 02 60 18

E-Mail: essi.kalima@finstitut.de
Mitveranstalter:

Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Stadtplanungsamt Helsinki

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG MIT PODIUMSDISKUSSION zum Thema  Stadtplanung über Landesgrenzen – Wünsche und Ergebnisse (in deutscher und englischer Sprache).

Grußwort: Ephraim Gothe, Staatssekretär für Bauen und Wohnen, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

Podium:
Michael Künzel, Referat Flächennutzungsplan und stadtplanerische Konzepte, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin
Galene Haun, Referat Freiraumplanung und Stadtgrün, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin
Dan Mollgren, Architekt, Stadtplanungsamt Helsinki
Pia Sjöroos, Architektin, Stadtplanungsamt, Helsinki

Moderation: Prof. Peter Zlonicky, Stadtplaner und Architekt

Herausforderung Stadtentwicklung: die Neunutzung offener Stadtgebiete und ehemaliger Industrieareale ist in sich dynamisch entwickelnden Städten wie Helsinki und Berlin gleichermaßen ein Top-Thema. Die Stadtplanungsakademie Berlin−Helsinki, ein gemeinsames Projekt der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und des Helsinkier Stadtplanungsamtes, sorgt seit 2011 für intensiven Austausch zwischen beiden Partnern. Im Zentrum stehen zwei Fallbeispiele: Verkkosaari, der nördliche Teil des Hafengebiets Kalasatama im Süden Helsinkis, soll zu einem Wohngebiet werden, während für den Flughafen Tegel u.a. die Nutzung als Forschungs- und Innovationspark diskutiert wird. In der Stadtplanungsakademie Berlin-Helsinki geht es um den Austausch von Wissen und Erfahrungen, die Weiterentwicklung der jeweiligen Planungskultur und die Diskussion kultureller Unterschiede und Wertebegriffe in der Stadtplanung. Die hieraus entstandene Ausstellung verleiht Einblick in die Arbeit der Stadtplaner und stellt die Ergebnisse des Projekts in Modellen, Texten und Abbildungen vor.

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung anders, als in einigen Publikationen vermerkt, bereits um 18.00 Uhr beginnt!

Blogbeitrag „Die Stadtplanungsakademie stärkt den Expertenaustausch zwischen Helsinki und Berlin“

© Stadtplanungsakademie Berlin-Helsinki