Volontariat und Praktikum

Das Finnland-Institut in Deutschland bietet finnischen Hochschulstudierenden, die ihr Studium abgeschlossen haben oder sich in der Endphase ihres Studiums befinden, die Möglichkeit, ein Volontariat zu absolvieren. Unbedingt erforderlich sind sehr gute Deutschkenntnisse.

Volontärinnen Rebecca Suoranta, Johanna Terhemaa, Elena Karagyaurova und Maija Toivonen © Finnland-Institut/Bernhard Ludewig

Finanzierung der Volontariate

Für die o.g. Hochschulstudierenden besteht die Möglichkeit, ein vom Zentralamt für Unterrichtswesen Finnlands (fi. Opetushallitus; Programm EDUFI) oder dem Finnlandschwedischen Kulturfonds Svenska kulturfonden finanziertes Volontariat am Finnland-Institut zu absolvieren und so die kulturelle und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Finnland kennenzulernen. Die Stiftung für das Finnland-Institut in Deutschland beteiligt sich ebenfalls an der Finanzierung. Der Bewerbungsschluss des Volontariats des Finnlandschwedischen Kulturfonds ist jeweils im Frühjahr. Das über das Zentralamt für Unterrichtswesen finanzierte Volontariat wird zweimal im Jahr ausgeschrieben, mit Bewerbungsschlüssen jeweils im Frühjahr und im Herbst.

Freies Praktikum (1–3 Monate)

Hochschulstudierende in Deutschland und Finnland können sich darüber hinaus auch für ein unbezahltes Praktikum im Finnland-Institut in Deutschland bewerben. Dessen Höchstdauer ist auf drei Monate begrenzt. Zurzeit ist dieser Praktikumsplatz bis Ende September 2018 sowie im April 2019 belegt.

   

Die Stelle der OPH-Volontär_in ist zurzeit mit Bewerbungsschluss 26.9.2018 ausgeschrieben; die nächste Ausschreibung des Finnlandschwedischen Kulturfonds Svenska kulturfonden erfolgt im Frühjahr 2019. Weitere Informationen zum freien Praktikum erteilt Marion Holtkamp, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: marion.holtkamp@finstitut.de  |   Tel. +49-30-40 363 18 95