• Kategorien:
  • Ort:
  • Datum: 10.07.2014
  • Zeit:19.00 Uhr
  • Adresse:Robert Bosch Stiftung, Repräsentanz Berlin, Französische Str. 32, 10117 Berlin
  • Mitveranstalter:Gemeinschaft der europäischen Kulturinstitute in Berlin / EUNIC Berlin, Robert Bosch Stiftung
  • facebook twitter

Europa Talks: Europa und die Zukunft der westlichen Zivilisation

event photo
Hannes Saarinen. Foto: Markus Wächter

PODIUMSGESPRÄCH.

Podium:
Prof. Dr. Alexander Nützenadel, Humboldt-Universität zu Berlin
Prof. em. Dr. Hannes Saarinen, Universität Helsinki, 2000−2004 Leiter des Finnland-Instituts
Prof. em. Dr. Ignacio Sotelo, Freie Universität Berlin/Kolumnist El País

Moderation: Andreas Isenschmid, Die Zeit

Lesung: Frank Arnold

Die zweite Runde der im März ins Leben gerufenen Reihe Europa Talks beschäftigt sich anhand der vieldiskutierten Thesen des schottischen Historiker Niall Ferguson mit \”Europa und der Zukunft der westlichen Zivilisation\”. In Fergusons 2011 erschienenem Werk Civilization. The West and the Rest (Allen Lane, London; auf Deutsch erschienen unter dem Titel Der Westen und der Rest der Welt. Aus dem Englischen von Michael Bayer und Stephan Gebauer. Propyläen Verlag, Berlin 2011) analysiert der Geschichtsforscher die Frage, welche Faktoren den Aufstieg des Westens ermöglicht haben.

Vor 600 Jahren wäre niemand auf die Idee gekommen, die Europäer würden einmal die Welt beherrschen. Das Osmanische Reich im Nahen Osten oder die Ming-Dynastie in China waren hoch entwickelte Zivilisationen, als in Europa Krieg, Pest und Elend herrschten. Niall Ferguson führt sechs Elemente an, die dem Westen gegenüber dem Rest der Welt Überlegenheit verschafften: Wettbewerb, Wissenschaft, Demokratie, Medizin, Konsumismus und Arbeitsmoral. Die Schlüsselfrage heute lautet nach Ferguson, ob der Westen das Monopol über seine sechs „Geheimwaffen“ verliert. Falls ja, werden wir laut Ferguson das Ende der westlichen Dominanz erleben.

Wir möchten Sie herzlich zur Veranstaltung mit anschließendem Empfang einladen und bitten um Anmeldung bis 7. Juli unter http://goo.gl/4PQNKu. Europa Talks sind eine Veranstaltungsreihe der Gemeinschaft der europäischen Kulturinstitute in Berlin / EUNIC Berlin und der Robert Bosch Stiftung.

Merken Sie sich bitte auch schon den 15. Oktober mit Europa Talk Nr. 3 vor! Thema wird dann die Frage von Timothy Garton Ash sein: „Kann Europa seine Poesie wiederfinden?“

Rückblick: Europa Talks, Teil 1 am 20.3.2014 zu Giorgio Agamben und \”Das lateinische Imperium als Herz Europas\”

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihnen die relevanteste Erfahrung zu bieten
Weitere Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.