• Kategorien:Festival
  • Ort:Mecklenburg-Vorpommern
  • Datum: 06.05.2022 - 15.05.2022
  • Mitveranstalter:Åland 100: Kulturverein Nordischer Klang e.V., International Research Training Group Baltic Peripeties. Narratives of Reformations, Revolutions and Catastrophes at the University of Greifswald, Deutsche Forschungs-Gemeinschaft (DFG), Åland 100 – Ålands’s Department of Education and Culture, Åland Islands Peace Institute, The Finnish Institute in Germany, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
  • Link:https://nordischerklang.de/
  • Weitere Informationen:Kulturverein Nordischer Klang e.V., Tel. 038 34-420 36 13
  • E-mail:nokl@uni-greifswald.de
  • Eintritt:verschiedene Preise. Bitte erfragen!
  • facebook twitter

Nordischer Klang celebrates Åland 100

event photo
© Wally Pruß

PROGRAMM AUS FINNLAND BEIM KULTURFESTIVAL.

Nach dem gelungenen Jubiläum im letzten Jahr findet die 31. Auflage des Festivals wieder größtenteils als Open-Air-Veranstaltung statt. Eine Vielzahl von Künstler*innen aus den nordeuropäischen Ländern Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark und Estland werden im Rahmen von Konzerten, Ausstellungen, Lesungen und weiteren Veranstaltungen die Kulturen des nordeuropäischen Raums präsentieren. Ein besonderer Fokus liegt auf den Ålandinseln, die dieses Jahr 100-jährige Autonomie feiern.

Nicht zuletzt im Hinblick auf die aktuelle Weltlage sehen wir mit großen Erwartungen einer Podiumsveranstaltung zu Sicherheits- und Identitätspolitik mit dem Friedensinstitut Ålands fredsinstitut entgegen (11.5.; in englischer Sprache).

Das finnische Programm umfasst ferner u.a. folgende Veranstaltungen: Bereits vor Festivalbeginn, am 2.5., läuft Mika Kaurismäkis Spielfilm Eine Nacht in Helsinki. Robert Zetterqvist & Quasimondo und Birdpeople aus Åland treten am 8.5. mit einem Abend voller Fusion Jazz und Alternative Pop/Scandinavian Kraut. Im Genre Folktronic, einer Mischung aus Folk und Electronica, bewegt sich das finnische Duo Aino & Miihkali (10.–11.5.). Mit Whatclub von den Ålandinseln stehen am 14.5. vier Vollblutmusiker auf der Bühne und swingen leidenschaftlichen Gipsy Jazz. Zum Festivalabschluss bietet das Unisinfonieorchester Greifswald am 15.5. unter der Leitung von UMD Harald Braun ein Finnisches Konzert, auf dessen Programm Werke von Sibelius und Klami stehen.

Kunst und Literatur sind vielgestaltig vertreten: Jana Semrau zeigt in ihrer Ausstellung Nocturne Bildkunst zu Edith Södergrans modernistischer finnlandschwedischer Lyrik aus den 1910ern (8.5.–3.6.; Eröffnung: 7.5.). In der Museumswerft im Greifswalder Hafen präsentiert Übersetzer Stefan Moster den Roman Im Saal von Alastalo des finnischen Autors Volter Kilpi (10.5.). Zu Kunst und Leben auf Åland spricht die Band Birdpeople (11.5.). Fotografische Eindrücke der Inseln stellt Sascha Zachhuber in seiner Ausstellung vor (14.5.–28.9.; Eröffnung: 13.5.).

 

Blogbeitrag Nordischer Klang celebrates Åland 100