• Kategorien:Sonstiges
  • Ort:Berlin
  • Datum: 13.03.2020 - 01.06.2020

Neue Online-Angebote des Finnland-Instituts | Sonderschließung bis 1.6.2020

Das "Erkerzimmer" des Finnland-Instituts, © Finnland-Institut/Foto: Bernhard Ludewig

Bitte beachten Sie: Auf dem Hintergrund der Maßnahmen zur aktuellen Ausnahmesituation bleibt das Finnland-Institut bis einschließlich Pfingstmontag, 1. Juni 2020, für Besucher_innen geschlossen. Sie erreichen uns jedoch telefonisch von montags bis freitags (außer feiertags und Freitag 22.5.) von 11 bis 15 Uhr sowie generell über unsere digitalen Kanäle.

Herzlich einladen möchten wir Sie zur Nutzung unserer Online-Angebote, die wir in den letzten Wochen erweitert haben!

– Auf Instagram finden Sie z.B eine Reihe von Lektüre-Tipps (zu Rosa Liksom, Pauliina Susi und Tuutikki Tolonen). Aktuell starten wir außerdem eine Reihe, in der wir die Gastkünstler_innen des Finnland-Instituts 2015−2020 interviewen: Ville Kylätasku, Anna Retulainen, Anni Leppälä, Niina Lehtonen Braun und Markus Jäntti-Tuominen. Und wer wissen möchte, was die Tipps unseres “Team finstitut in home office” sind, kann sich die gleichnamigen Storys in den Highlights anschauen. Alle Instagram-Beiträge sind in englischer Sprache!

Studien- und Praktikumsberatung: Unser Volontär Janne Airaksinen bietet Studierenden in Deutschland, Österreich und der Schweiz Online-Beratungstermine zum Studium und zu Praktika in Finnland an  − Terminvereinbarung unter studium@finstitut.de. Ein Webinar zum Thema ist in Planung. Außerdem ist die frisch aktualisierte Broschüre Studium und Praktikum in Finnland jetzt auch online abzurufen.

– Lena van Beeks für den 4.6.2020 geplanter Vortrag Das Einhorn − Die Geschichte eines ambivalenten Fabelwesens anlässlich der Präsentation der Werke unseres Gastkünstlers 2020 Markus Jäntti-Tuominen wird als Video-Streaming abgehalten werden.

– Die Kultur- und Wissenschaftsinstitute Finnlands haben anlässlich des Ausnahmezustands ein neues Förderprogramm “Together Alone” ausgeschrieben. Die ausgewählten Projekte werden im Laufe des Frühjahr/Sommers 2020 Gestalt annehmen!