• Kategorien:Literatur
  • Ort:Berlin
  • Datum: 14.09.2022
  • Zeit:19.30 Uhr
  • Adresse:Haus der Berliner Festspiele/Seitenbühne, Schaperstraße 24, 10719 Berlin
  • Verkehrsanbindung:U3, U9 Spichernstraße
  • Mitveranstalter:Internationalen Literaturfestivals Berlin ilb, Das finnische Buch e.V., FILI Finnish Literature Exchange
  • Link:https://literaturfestival.com/
  • Weitere Informationen:am Finnland-Institut: Frau Suvi Wartiovaara, Tel. 030-40 363 18 93
  • E-mail:suvi.wartiovaara@finstitut.de
  • Eintritt:bitte erfragen
  • facebook twitter

Stories of Sexual Violence and Revival: Monika Fagerholm (FIN) und Antje Rávik Strubel (D)

event photo

AUTORINNENLESUNG UND GESPRÄCH im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals Berlin ilb.

Mit Wut, Klarsicht und einem genauen Verständnis für die Komplexität des Themas schreiben zwei Autorinnen über sexuelle Gewalt, ihre Auswirkungen und die gesellschaftlichen Strukturen, die sie ermöglichen. Monika Fagerholms mit dem Literaturpreis des Nordischen Rates ausgezeichneter Roman Wer hat Bambi getötet? erzählt von einer Gruppenvergewaltigung in einem schmucken Vorort in Finnland und der langsamen Aufarbeitung des Verbrechens, die sich u.a. mit den Mitteln der Kunst vollzieht. Antje Rávik Strubel, die für Die blaue Frau den Deutschen Buchpreis erhielt, hat Fagerholm ins Deutsche übersetzt.

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihnen die relevanteste Erfahrung zu bieten
Weitere Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.