• Kategorien:Literatur
  • Ort:Berlin
  • Datum: 12.03.2020
  • Zeit:19.00 Uhr
  • Adresse:Felleshus – Gemeinschaftshaus der Nordischen Botschaften, Rauchstr. 1, 10787 Berlin
  • Verkehrsanbindung:Busse Nr. 100, 187, 300 Nordische Botschaften/Konrad-Adenauer-Stiftung
  • Mitveranstalter:Botschaft von Finnland, Penguin Verlag, FILI Finnish Literature Exchange, Das finnische Buch
  • Link:https://www.lyyti.fi/reg/Rosa_Liksom
  • Weitere Informationen:zur Lesereise von Rosa Liksom bei Suvi Wartiovaara/Finnland-Institut, Tel. 030-40 363 18 93, suvi.wartiovaara@finstitut.de

ABGESAGT! Rosa Liksom: Die Frau des Obersts

© Like Kustannus

AUTORENLESUNG des „Buches des Monats” der Nordischen Botschaften.

Die Veranstaltung wurde am 10.3. abgesagt. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Moderation und deutsche Lesung: Stefan Moster

Die grausame Verbindung von Ideologie und Liebe: In einer Nacht lässt eine Frau ihr langes Leben in einem Dorf im Norden Finnlands Revue passieren. Schon mit vier Jahren schien ihr Schicksal besiegelt zu sein, als sie im Haus der Eltern den Oberst kennenlernt, ihren späteren Ehemann. 28 Jahre älter als sie, macht er aus ihr eine glühende Nationalsozialistin. Beide verehren sie Hitler, und mit seinen Erfolgen wächst ihre alles verzehrende Liebe zueinander. Doch mit dem Fall Nazideutschlands zieht die Gewalt in die Ehe ein – und sie muss alle Kräfte aufbieten, um sich zu befreien, von ihrem tyrannischen Mann und den falschen Versprechungen.

„Rosa Liksom schreibt nicht: Sie malt in expressionistischer Manier und in glühenden Farben. Eine Prosa, zerwühlt wie ein Bett nach fiebriger Nacht” – schrieb das Badische Tagblatt. Rosa Liksom, 1958 in Ylitornio/Nordfinnland geboren, lebt heute in Helsinki und hat lange Zeit im Ausland verbracht, u.a. in der Sowjetunion, Dänemark und den USA. Sie studierte Anthropologie, arbeitete in den unterschiedlichsten Jobs und debütierte 1985 mit Kurzgeschichten, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Ihr erster Roman erschien 1999 unter dem Titel Crazeland auch auf Deutsch. Ihr dritter Roman Abteil Nr. 6 wurde 2011 mit dem wichtigsten finnischen Literaturpreis, dem Finlandia-Preis, ausgezeichnet und ist mit 100.000 verkauften Exemplaren in ihrem Heimatland ein Bestseller. Neben dem literarischen Schreiben von Prosa, Dramatik, Comics und Kinderbüchern ist Rosa Liksom auch als visuelle Künstlerin schöpferisch tätig: sie malt und dreht Kurzfilme. Im Februar 2020 wurde Rosa Liksom mit dem Nordic Prize der Schwedischen Akademie ausgezeichnet.

Zur Teilnahme ist Ihre Anmeldung unter folgendem Link ist erforderlich: www.lyyti.fi/reg/Rosa_Liksom