Sibelius im Kontext

event photo

INTERDISZIPLINÄRE VORTRAGSREIHE.

Konzeption: Generalmusikdirektor Dr. Florian Csizmadia und Benjamin Schweitzer M. A.

In Finnland ist Jean Sibelius ein Nationalheld, in Großbritannien gilt er als wichtigster Nachfolger Beethovens in der Sinfonik, in Deutschland hingegen hat seine Musik nicht in gleicher Weise Fuß gefasst. Das Philharmonische Orchester Vorpommern führt zwischen 2022 und 2024 erstmals in seiner Geschichte alle Sibelius-Sinfonien auf. In der begleitenden Vortragsreihe sollen Werk und Persönlichkeit des Komponisten in einem breiteren Umfeld kontextualisiert und kritisch beleuchtet werden – mit einem Blick auf musikalische und kulturelle Bezüge im Ostseeraum und darüber hinaus.

Alle Termine siehe www.wiko-greifswald.de:

8.12.2022 | Prof. Dr. Tomi Mäkelä | Jean Sibelius, national und kosmopolitisch
26.1.2023 | Prof. Dr. Peter Gülke | Adornos Mahler-Kriterien für Sibelius? – anhand seiner 4. und 5. Sinfonie
25.4.2023 | Generalmusikdirektor Dr. Florian Csizmadia | Tapio in den November Woods – britische Komponisten und Jean Sibelius
22.6.2023 | Prof. Dr. Gesa zur Nieden | Sibelius im Anthropozän
21.11.2023 | Benjamin Schweitzer | Rindenbrot, Wacholdermusik und Weiße Zwerge – Sibelius im Spiegel der Sprache
23.1.2024 | Florian Csizmadia, Thomas Wozonig, Marijn Seiffert | Sibelius-Interpretation(en) in der Praxis

 

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihnen die relevanteste Erfahrung zu bieten
Weitere Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.