post photo

TelepART Mobility Support

post photo
V.l.n.r.: Performance Occasions, Isabel Lewis (Foto: Rocio Chacon). Seminar zur finnlandschwedischen Kultur und Sprache an der Universität Wien, November 2019 (Foto: Kollektiv Fischka).

Kunst

TelepART-Kunst fördert die Internationalisierung aufstrebender Akteur_innen der darstellenden Künste in den Bereichen Theater, Performance, Zirkus, Tanz und Musik. Die schnell verfügbare Förderung unterstützt die Mobilität, die internationale Vernetzung von Kunstschaffenden und die künstlerische Zusammenarbeit zwischen Finnland und Deutschland, Österreich sowie der Schweiz. Auf eine Förderung durch TelepART-Kunst können sich in Finnland lebende und tätige Kunstschaffende für Aufführungsreisen in das deutschsprachige Europa bewerben, aber auch Kunstschaffenden aus dem deutschsprachigen Europa steht diese Möglichkeit für Aufführungsreisen nach Finnland offen.

Aufgrund seiner schnell verfügbaren Finanzierung ermöglicht TelepART-Kunst den Antragsteller_innen, rasch auf sich bietende Möglichkeiten zu reagieren. Die Förderung kann für Reise-, Unterkunfts- und Transportkosten verwendet werden.
Voraussetzungen für die Bewilligung eines Zuschusses sind das Vorliegen einer beidseitigen Vereinbarung zwischen dem Organisator und den Kunstschaffenden, eine hohe künstlerische Qualität, eine angemessene Vergütung der Künstler_innen und die Beteiligung von finnischer Seite sowie mindestens einem der Länder, in denen das Finnland-Institut aktiv ist, an der Produktion. Die Fördersumme beträgt maximal 1.000 EUR und sie darf maximal 50% der Gesamtausgaben des Projekts decken. Der Antrag kann durch den/die Künstler_in selbst, seine/ihre Vertreter_in oder den/die Veranstaltungsorganisator_in gestellt werden.

Die Entscheidungen über die Bewilligung oder Ablehnung der eingereichten Förderanträge trifft das Finnland-Institut in Deutschland gemeinsam mit den Partnerinstitutionen Music Finland, Dance Info Finland, Theatre Info Finland (TINFO) und CircusInfo Finland innerhalb von jeweils zwei Wochen. Die Bewerbung ist durchgehend, mit Ausnahme der Sommer- und Winterschließzeiten des Instituts, und ohne Einhaltung spezifischer Fristen möglich.

Beantragen Sie Ihre TelepART-Kunst-Förderung hier.

 

Wissenschaft

TelepART-Wissenschaft richtet sich an kürzlich Graduierte und zum „Mittelbau“ zu rechnende Wissenschaftler_innen. Der Zuschuss kann für Arbeitsreisen von Finnland in deutschsprachige Regionen und umgekehrt verwendet werden, um z.B. die Reise- und Unterkunftskosten für die Teilnahme an Seminaren oder Konferenzen, bei denen der/die Antragsteller_in eine aktive Rolle als Vortragende_r, Jurymitglied o.ä. hat. Wissenschaftler_innen aller Forschungsgebiete, die an Universitäten oder Forschungsinstituten in Finnland, Deutschland, Österreich oder der Schweiz tätig sind, können sich für TelepART-Wissenschaft bewerben.

Bei Wissenschaftler_innen werden akademische Verdienste, die Bedeutung der Förderung für den akademischen Werdegang und die Bedeutung des Projekts für den akademischen Austausch zwischen Finnland und der deutschsprachigen Europa beurteilt. Die Fördersumme beträgt maximal 1.000 EUR.

Bei TelepART-Wissenschaft trifft das Finnland-Institut in Deutschland die Entscheidung innerhalb von zwei Wochen nach Einreichen des Antrags. Die Bewerbung ist durchgehend, mit Ausnahme der Sommer- und Winterschließzeiten des Instituts, und ohne Einhaltung spezifischer Fristen möglich.

Beantragen Sie Ihre TelepART-Wissenschaft-Förderung hier.

 

TelepART wird vom Bildungs- und Kulturministerium Finnlands und der Jenny und Antti Wihuri Stiftung.

 

TelepART Germany privacy policy 2020 (PDF, 482 KB)

TelepART Germany terms and conditions 2020 (PDF, 642 KB)

 

 

TelepART Förderprogramm

Kontakt:
Mika Minetti, Tel. +49 30 40 363 18 94
telepart@finstitut.de   |   www.applytelepart.com

In Zusammenarbeit:
Music Finland, DanceInfo Finland, TINFO Finnish Theatre Information Centre, CircusInfo Finland