post photo

TelepART Mobility Support

Das Finnland-Institut in Deutschland startete im Januar 2018 das Förderprogramm TelepART, das aufstrebenden Künstler_innen im Bereich der darstellenden Künste und der Musik ermöglichen soll, ihre Arbeiten international zu präsentieren. Auch Wissenschaftler_innen werden unterstützt.

post photo
Minna Tervamäki und Hannaleena Heiska, Jälki - Spuren © Finnland-Institut/Foto: Bernhard Ludewig

Das Besondere an der TelepART-Förderung ist, dass sie den Künstler_innen und Wissenschaftler_innen zeitnah zur Verfügung stehen soll. Die finanzielle Unterstützung soll einerseits finnischen Künstler_innen und Wissenschaftler_innen bei der Deckung der durch Reisen nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz (ins deutschsprachige Europa) anfallenden Kosten helfen und andererseits auch deutschen, österreichischen und Schweizer Künstler_innen und Wissenschaftler_innen, die nach Finnland reisen.

Das Finnland-Institut in Deutschland fördert die künstlerische und akademische Zusammenarbeit zwischen Finnland, Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das TelepART-Förderprogramm richtet sich vor allem an aufstrebende Talente im Bereich darstellender Künste (Theater, Performance, Zirkus, Tanz und Musik) und allen Bereichen der Wissenschaft.

Beantragen Sie die TelepART-Förderung hier unter www.applytelepart.com.

Aufgrund seiner schnell verfügbaren Finanzierung ermöglicht das Förderprogramm den Künstler_innen und Wissenschaftler_innen, rasch auf sich bietende Möglichkeiten zu reagieren. TelepART-Zuschüsse werden allerdings nur bewilligt, sofern eine beidseitige Vereinbarung zwischen dem Organisator und den darstellenden bzw. akademischen Akteuren vorhanden ist. Weitere Voraussetzungen für Künstler_innen sind hohe künstlerische Qualität, die Beteiligung von mindestens zwei Ländern an der Produktion sowie die Tatsache, dass die Künstler_innen eine angemessene Vergütung für ihre Arbeit erhalten. Bei Wissenschaftler_innen werden akademische Verdienste, die Bedeutung des Zuschusses für den akademischen Werdegang und die Bedeutung des Projekts für den akademischen Austausch zwischen Finnland und Deutschland beurteilt.

Als Partnerinstitutionen für Künstler_innen entscheiden Music Finland, Dance Info Finland, Theatre Info Finland (TINFO) und CircusInfo Finland gemeinsam mit dem Finnland-Institut in Deutschland innerhalb von jeweils zwei Wochen über die Zu- oder Absage der eingereichten Förderanträge. Bei Wissenschaftler_innen trifft das Finnland-Institut in Deutschland die Entscheidungen innerhalb von zwei Wochen.

TelepART wurde erstmalig 2016 vom Finnland-Institut in den Benelux-Ländern lanciert.

TelepART Germany privacy policy 2020 (PDF, 482 KB)

TelepART Germany terms and conditions 2020 (PDF, 642 KB)

TelepART Förderprogramm

Kontakt:
Janne Airaksinen, Tel. +49 30 40 363 18 98
telepart@finstitut.de   |   www.applytelepart.com

In Zusammenarbeit:
Music Finland, DanceInfo Finland, TINFO Finnish Theatre Information Centre, CircusInfo Finland